Reha Jugendliche und junge Erwachsene

Schule

Antworten auf alle Schüler-Fragen

Warum „Klinikschule“?

Antwort

Deine langen Krankenhausaufenthalte und Therapiezeiten können zu großen Lücken in der Schule führen. Hier an der Klinikschule möchten wir dich wieder an die Anforderungen der Schule heranführen. In Zusammenarbeit mit deiner Heimatschule unterstützen wir dich dabei, angstfrei den Anschluss an die Unterrichtsinhalte zu bekommen. Bei Bedarf planen wir mit dir deinen Wiedereinstieg in die Schule.

Was ist „Klinikschule“ auf der Katharinenhöhe?

Antwort

Als Außenstelle der Klinikschule der Luisenklinik Bad Dürrheim, sind wir eine staatliche Schule des Schulamtes Donaueschingen (Regierungspräsidium Freiburg). Alle schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen werden während der Reha von Lehrerinnen und Lehrern aller Schularten unterrichtet. Diesen Anspruch auf Unterricht hast du als Patient und ebenso als Bruder oder Schwester eines Patienten, wenn du an der Reha teilnimmst. Neben dem Unterricht beraten wir dich auch gerne bei krankheitsbedingten Schulproblemen – z. B. bei Themen wie „Nachteilsausgleich“, Hausunterricht, Schullaufbahn und Berufsfindung. Ein besonderes Angebot unserer Schule ist, dass wir auch während vieler Schulferien Unterricht anbieten. Zu näheren Informationen kannst du uns gerne kontaktieren.

Wie funktioniert „Klinikschule“?

Antwort

Wir unterrichten dich im Einzel- oder Kleingruppenunterricht in enger Kooperation mit deiner Heimatschule. Deine Heimatschule wird von uns vor Reha-Beginn kontaktiert, um deine Lerninhalte zu erfahren (siehe auch Reha-Vorbereitung). Einen Tag nach deiner Anreise auf der Katharinenhöhe findet ein Gespräch mit einer Lehrkraft unserer Klinikschule statt. Gemeinsam besprecht ihr, wie dein individueller Lehrplan gestaltet wird. Individuell bedeutet, dass in deinem Stundenplan die Anzahl der Unterrichtsstunden und die Auswahl der Unterrichtsfächer auf deine schulischen und therapeutischen Bedürfnisse abgestimmt werden. Im Unterricht wird in erster Linie der Stoff deiner Heimatschule bearbeitet.

Wie viel Unterricht werde ich haben?

Antwort

Im Grundschulbereich ist aus organisatorischen Gründen zurzeit nur eine Unterrichtsstunde am Tag möglich. Im weiterführenden Schulbereich sind es bis zu 14 Stunden pro Woche. Ausschließlich in den Ferien von Baden-Württemberg fällt der Stundenplan reduzierter aus. Kommt ihr aus anderen Bundesländern, aus Österreich oder aus der Schweiz? Auf Wunsch könnt ihr in euren Schulferien Unterricht erhalten. Viele Schülerinnen und Schüler nutzen in ihren Ferien die Möglichkeit, während der Reha Schulstoff aufzuholen oder zu vertiefen. Bei uns hast du zwar täglich weniger Unterrichtsstunden als an deiner Heimatschule, durch den Einzel- und Kleingruppenunterricht ist dieser jedoch intensiver. Der Kleingruppenunterricht gibt dir eine größere Chance, bei Verständnisschwierigkeiten nachzufragen und bei Lösungswegen begleitet zu werden.

Was muss ich rechtzeitig vor Reha-Beginn organisieren?

Antwort

Etwa vier Wochen vor Reha-Beginn erhältst du Post von der Katharinenhöhe. Darin findest du auch ein Begrüßungsschreiben der Klinikschule und das „Reha-Unterrichtsblatt“. Dieses Blatt gibst du so schnell wie möglich in deiner Schule ab. Deine Lehrer sollten es ebenso schnell ausfüllen und direkt an die Klinikschule faxen! Du kannst dieses Blatt auch jetzt schon herunterladen:

Vorderseite  Rückseite

Bring bitte zur Reha deine Bücher und Hefte/Ordner der Hauptfächer (Deutsch, Mathematik, Englisch) und der auf dem Reha-Unterrichtsblatt gewünschten Fächer mit.

Ansprechpartner

Bild
 
Vorname
Frauke-Maria
Nachname
Weinberg-Schirmer

Telefon
07723/6503-566