Katharinenhöhe

Presse

Finanzminister Willi Stächele besucht die Katharinenhöhe

Willi Stächele (rechts) mit (von links) Geschäftsführer der Einrichtung Stephan Maier, Bürgermeister Josef Herdner, MdL Karl Rombach und Chefarzt Siegfried Sauter.

Schönwald, 7. September 2010. Seit vielen Jahren engagiert sich Willi Stächele für den Freiburger Förderverein krebskranker Kinder. Nun hat er erstmals die Nachsorgeklinik auf der Katharinenhöhe in Schönwald besucht. Ihm lag und liegt daran, sich in den Einrichtungen über die aktuelle Situation zu informieren, „für die mein Herz schlägt“.

Minister Stächele interessierte vor allem dafür, welche Patienten auf der Katharinenhöhe aufgenommen werden und welche Therapien hier zur Anwendung kommen. Geschäftsführer der Einrichtung Stephan Maier gab ihm dabei bereitwillig Auskunft. Chefarzt Siegfried Sauter erläuterte beim nachfolgenden Rundgang, wie schwierig es sei, kompetente Ärzte auf die Katharinenhöhe zu holen. Aufgrund des abgelegenen Standortes sei Personal im Allgemeinen schwer zu finden, sodass man sich auch beim Klinikpersonal, derzeit 130 Mitarbeiter, an der Untergrenze bewege.
Im "Kinderplanet", dem Spielbereich der Klinik, machte Willi Stächele abschließend Station und gab den Kindern beim Monopoly-Spiel fachmännische Tipps.