Katharinenhöhe

Presse

Freude über Spende

Strahlend nimmt Stephan Maier (Mitte) von der Katharinenhöhe von Peter Bruker einen Scheck über 50 000 Euro entgegen. Links applaudiert Rolf Langenbach. Bild: Fleig

Triberg, 13.12.2010

Musical-Macher freuen sich über die stolze Summe von 50 000 Euro, die für die Katharinenhöhe gesammelt wurde

Bereits im Februar dieses Jahres entstand bei den Produzenten des Gerwig-Musicals Peter Bruker und Rolf Langenbach der Gedanke, die Katharinenhöhe mit einer Benefizveranstaltung zu unterstützen. Am 13. November war es schließlich so weit. Ein ganzer Abend fand zugunsten der Rehaklinik statt,
bei dem alle Beteiligten auf ihre Gage verzichteten und die Lieferanten die
Speisen und Getränke spendeten. Am Ende einer langen Nacht strahlten Peter Bruker, Rolf Langenbach und die gesamte Musical-Company über den
unglaublichen Erfolg. Mit der großherzigen Hilfe aller Spender kamen schließlich 50 000 Euro zusammen. „Das Geld haben wir gesammelt für einen 13 Meter hohen Kletterturm und für einen barrierefreien Zugang zu einer Spielelandschaft“, so Bruker. Zur offiziellen Übergabe lud der Leiter der Katharinenhöhe, Stephan Maier, die Mitwirkenden ein. Rund 50 Akteure und Helfer waren dabei. „Der familiäre, freundschaftliche Zusammenhalt ist auch heute noch deutlich zu spüren“, so Maier, als er die Musical-Company willkommen hieß. „Mehrere glückliche Umstände führten zu diesem fantastischen Ergebnis, auf das wir alle stolz sein können“, dankte Peter Bruker und übergab unter großem Applaus den Scheck an Stephan Maier. Bereits im Sommer sind die Bauarbeiten für die neue Spielelandschaft geplant.