Reha Jugendliche und junge Erwachsene

Die Idee

Zusammen neuen Mut fassen

Unser Programm: Zusammen mit anderen Betroffenen neue Wege finden oder alte Wege wieder finden. Gemeinsam kreative Dinge machen, sich dabei selbst entdecken und sich mit der eigenen Krankheit und Situation auseinander setzen.

Konkret sieht das so aus: Gruppenorientierte Rehabilitation gibt es für Jugendliche von 15 bis 17 Jahren, für junge Volljährige von 18 bis 21 Jahren, oder für junge Erwachsene ab 22 Jahren. Das Besondere: Das altersspezifische Therapieangebot wird auf die jeweilige Gruppenkonstellation und die Bedürfnisse jedes Patienten zugeschnitten.

Die Reha gibt die Chance, körperlich wieder fit zu werden, Motivation und Willenskraft zu stärken, Erfahrungen und Gedanken mit anderen Betroffenen auszutauschen, Perspektiven und Ideen zu entwickeln, Neues auszuprobieren, das innere Gleichgewicht zu finden, aktiv zu werden, Lebenslust zu entwickeln und wieder Verantwortung zu übernehmen. Oft geht es dabei auch darum, gestärkt durch eine Reha in Schule oder Beruf wieder Fuß zu fassen.

Zusammen wohl fühlen

Das umfassende Ziel des Rehabilitationskonzepts ist, dass der Einzelne mit Hilfe der Gruppe und des betreuenden Teams wieder zurück in den Alltag findet.

Vom Ausflug bis hin zum Abendprogramm: Der Wochenplan wird von der Gruppe gemeinsam mit den Betreuern erstellt. Klar, dass die Stimmung auch mal schwanken kann und von der aktuellen Gruppenkonstellation, aber letztlich auch von jedem Einzelnen abhängt. Eines ist aber sicher, während der Reha kann man viele neue Freundschaften schließen. Und auch das macht die Sache interessant und spannend.

Leben in Bewegung

"Leben in Bewegung" DVD zur kleingruppenorientierten Reha
Dauer: 26 Minuten
Erhältlich in den Akutkliniken oder direkt bei Frau Beck anfordern: jugendreha(at)katharinenhoehe.de  

Wenn Sie sofort reinschauen wollen ist dies unter www.youtube.com/katharinenhoehe  möglich.