zurück

Erlös geht an Katharinenhöhe

Die beiden Jugendkapellen des Musikvereins Dotternhausen spielen auf dem Dorfplatz.

Dotternhausen. "Weihnachtsspielen unterm Plettenberg" – diesen Brauch pflegt der Musikverein Dotternhausen. Die Jugendkapelle I und II des Musikvereins stimmten die Bürger musikalisch auf das Weihnachtsfest ein.

Wie in den Jahren zuvor, zogen die Jugendlichen an Heiligabend unter der Leitung von Dirigent Frank Schnell durch die Straßen und musizierten im Ort an mehreren Stationen. Rund 40 Jugendliche waren der Einladung von Hanna Simonis gefolgt und spielten altbekannte Weihnachtslieder. Unterstützt wurden sie durch die beiden Jugendleiter Jens Uttenweiler und Dominik Wochner.

Ausgangspunkt der mehr als fünfstündigen Aktion war der Dorfplatz beim Rathaus. Auch das stürmische Wetter hielt die Jugendkapellen nicht von ihrem Vorhaben ab.

"Einfach ein schöner Brauch, der schon zur Tradition geworden ist", freuten sich viele Bürger. Nicht selten spendeten die Anwohner für die Kasse der Jugendkapelle.

Doch auch diese Aktion stehe unter dem Benefiz-Gedanken – wie alle musikalischen Events im Jubiläumsjahr, in dem der Musikverein sein 140-jähriges Bestehen feiert, sagte Dirigent Frank Schnell.

Ein Teil der Erlöse wird der Musikverein an die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe in Schönwald im Schwarzwald übergeben.

Copyright: Schwarzwälder Bote