zurück

Katharinenhöhe dankbar für Spende

Kaufland-Kunden und Auszubildende spenden gemeinsam für die Rehaklinik Katharinenhöhe in Schönwald

Bad Dürrheim - Die Auszubildenden aus dem Kaufland in Bad Dürrheim lassen sich in ihrem Engagement auch von der aktuellen Situation nicht aufhalten und überreichten kürzlich der Katharinenhöhe in Schönwald eine Spende von 2000 Euro.

Bereits vor der Coronakrise engagierten sich die Azubis mit folgenden Aktionen: Glücksradaktion, Waffeln- und Kuchenverkauf, Verkauf von selbst gebackenen Weihnachtskeksen. Aber auch die Kaufland-Kunden leisteten ihren Beitrag zur Spendenaktion, in dem sie ihre Leergut-Bons in eine dafür aufgestellte Box spendeten.

Hausleiter Dietmar Grießinger legt seit Jahren Wert auf soziales Engagement mit seinen Azubis. So kochten die jungen Leute etwa schon in der Wärmestube in Villingen-Schwenningen mit, mit Lebensmitteln, die kurz vor dem Mindeshaltbarkeitsdatum waren und vom Kaufland gespendet wurden. Sie betreuten Bedüftige der Arbeiterwohlfahrt in gemeinsamen Veranstaltungen mit Unternehmungen wie dem Besuch einer Uhrenfabrik, im Europapark oder einem Fasnachtsumzug. In der Christy-Brown-Schule in Villingen halfen sie den körperlich und geistig behinderten Kindern bei einem Sommerfest und fuhren mit ihnen Quad. In der Feldner Mühle betreuten sie an einem Wochenende die Kinder, in einem Inklusionsprojekt der Waldorfschule in Schwenningen wurde den Kindern das Handelsleben gezeigt.

Die Katharinenhöhe wurde schon einmal bei der Tour Ginkgo ausgewählt. Damals wurde bei einem Sommerfest in gemeinsamen Aktionen mit der Kooperationsschule Realschule am Salinensee und der Stadt eine Spendensumme in Höhe von 43.000 Euro überreicht.

Klinikgeschäftsführer Stephan Maier berichtete den Auszubildenden darüber, dass zwei Monate der Betrieb eingestellt und die gesamte Belegschaft in Kurzarbeit geschickt werden musste. Der Wegfall der langjährigen Spendenaktionen, wie der Schwarzwaldbike-Marathon und das Golfturnier in Königsfeld, rissen große Löcher in das Budget der Rehaklinik. Da komme so eine Spende zur Zwischenfinanzierung gerade recht. Darüber hinaus habe das Kursangebot vergrößert und die Teilnehmerzahl verkleinert werden müssen.

Nach einer eindrucksvollen Führung durch die Katharinenhöhe sind die Azubis entschlossen, das Haus weiter mit Spenden zu unterstützen.

Copyright: Südkurier