zurück

Martin Schmitt kommt zum Charity-Turnier

Ski-Idol Martin Schmitt tritt bei Charity-Turnier auf dem Golfplatz an.

Königsfeld - Bei der 20. Ausgabe des "Spielend Helfen Charity Cup" versammelt sich am Freitag, 19. Juli, eine kleine, feine Gesellschaft auf dem Green des Golf-Clubs Königsfeld, um für die Kinderkrebs-Nachsorgeklinik Katharinenhöhe in Schönwald, kurz "Katha", zum Schläger zu greifen.

So haben viele ehemalige Sporthelden für das Jubiläums-Benefiz-Turnier des mildtätigen Vereins "Spielend Helfen" zugesagt.

Aus der Wintersport-Riege ist es unter anderem Armin Bittner. Der mehrfache Slalom-Weltcupsieger aus den 1980er-Jahren bringt seine ebenfalls aus dem damaligen Weltcup-Skizirkus bekannte Gattin Regine, frühere Mösenlechner, mit. Skisprung-Idol und Fernseh-Experte Martin Schmitt gibt sein Bestes, und auch Österreichs Rennrodel-Nationalcoach Tobias Schiegl, einstiger Doppelsitzer-Weltmeister mit große Medaillensammlung, hat sein Kommen angekündigt. Ganz heiß auf seinen Start ist unterdessen das "Phantom" – Sven Ottke. Der Boxweltmeister, der für seine Ausweichkünste im Ring bekannt war, spielt womöglich in einem Flight mit seinem Freund Olaf Ludwig, Radsport-Olympiasieger von Seoul 1988 und früher "Eddy Merckx des Ostens" genannt.

Die beiden Ex-Fußballprofis Karl Allgöwer und Rainer Schütterle, der eine früher mit hartem Schuss, der andere pfeilschnell, geben sich auch 2019 die Ehre. Stefan Kiefer, Geschäftsführer der Deutschen Fußball-Liga-Stiftung, und Vfb-Stuttgart-Ehrenpräsident Erwin Staudt komplettieren die Fußball-Crew. Wieder nicht fehlen darf Ausnahmefechter und Turnier-Dauerbrenner Alexander Pusch, bekannt für seine lässigen Sprüche auf dem Green.

Spenden gehen an die Katharinenhöhe

Auch das Showbiz ist vertreten. Schlagersänger Olaf ­Malolepski von den legendären "Flippers", jetzt "Olaf der Flipper", will die Golfkonkurrenz aufmischen. Die beiden Turnierinitiatoren und Gründer des Vereins "Spielend Helfen", der frühere Kunstradweltmeister Harry Bodmer und Skisprunglegende Dieter Thoma, lassen sich die aktive Teilnahme am Königsfelder Benefizturnier ebenso nicht nehmen, wie viele einheimische Golfer und Sponsoren.

Anwesend ist auch die deutsche Koch-Elite, vertreten durch Sternekoch Renato Manzi, der als Höhepunkt und mit kulinarischer Raffinesse seinen leckeren Beitrag zum 20. "Spielend Helfen Charity Cup" leistet. ­Pasta-Weltmeister Janko Hilliges bereitet das "Coming-Home" nach der Runde für die Teilnehmer zu.

Wie immer geht der Erlös des Wohltätigkeitsturniers als zweckgebundene Spende an die Katharinenhöhe in Schönwald. "Überall trifft man in der Rehabilitationsklinik auf ›Spielend Helfen‹. Der Verein hat hier seine Spuren hinterlassen", verdeutlicht Katharinenhöhe-Geschäftsführer Stephan Maier: "Überall trifft man auf Dinge, die durch seine Spendengelder angeschafft werden konnten." Das waren ein Leistungsdiagnostikgerät, ein therapeutischer Rutschturm, ein Hochseilgarten, der auch mit Rollstuhl genutzt werden kann, ein Gang-Analysegerät und ein VW-Bus. Die Spenden, bislang insgesamt 650 000 Euro, unterstützen ausschließlich Anschaffungen, die mit Bewegung und Sport zu tun haben.

Der Kanonenstart zum "20. Spielend Helfen Charity Cup" fällt um 11 Uhr.

Copyright: Schwarzwälder Bote