zurück

Schweiß wird zu Geld

Beeindruckt zeigte sich Stephan Maier von der Rehaklinik Katharinenhöhe, als er von Schulleiterin Cornelia Jauch einen Scheck über 1186 Euro als Ergebnis des Sponsorenlaufs der Schüler der Anne-Frank-Schule in Empfang nehmen konnte.

Furtwangen (sh). "Ihr habt etwas ganz Großartiges geleistet", meinte Schulleiterin Cornelia Jauch gegenüber den Schülern der Anne-Frank-Schule. Denn als Ergebnis ihres Sponsorenlaufs konnten die Schüler nun eine stattliche Spende an die Rehaklinik Katharinenhöhe überreichen. Seit 2007 veranstaltet die Anne-Frank-Grundschule alle zwei Jahre den Sponsorenlauf. Bei diesem Lauf geht es nicht um Geschwindigkeit sondern um die absolvierten Runden.

Denn diese runde Zahl entscheidet dann darüber, wie viel Spendengelder zusammen kommen. Denn die Schüler hatten im Vorfeld im Kreis der Freunde, Verwandten und Bekannten nach Sponsoren gesucht, die sich bereit erklärten je absolvierter Runde einen Betrag zu spenden. Alle 86 Schüler der Anne-Frank-Schule waren mit von der Partie, als im Mai bei sehr gutem Laufwetter beim Parkplatz des Otto Hahn Gymnasiums dieser Lauf gestartet wurde. (Wir berichteten) das Ergebnis sei "gigantisch" so Cornelia Jauch.

Den Rekord lieferte die erste Klasse mit 402 gelaufenen Runden. Aber auch die anderen Ergebnisse können sich sehen lassen: Klasse zwei mit 328 Runden, Klasse drei mit 323 Runden und Klasse vier mit 216 Runden.

Im Schnitt sei damit jeder Schüler 15 Runden gelaufen. Gleichzeitig haben die Schüler bereits im Vorfeld Sponsoren für ihre Runden gesucht. Und so kam nun eine Summe von 1186 Euro zusammen, die man an Klinikleiter Stephan Maier von der Katharinenhöhe überreichen konnte

Copyright: Schwarzwälder Bote