zurück

Rehaspezifische Weiterbildung für Ärzte/Ärztinnen

Sind Sie Arzt/Ärztin für Kinder- und Jugendmedizin mit der Zusatzbezeichnung Kinder-Hämatologie und Onkologie oder auf dem Weg dorthin?

Dann bietet die Rehaklinik Katharinenhöhe hervorragende Möglichkeiten, in einem überschaubaren Zeitraum (z.B. 6 Monate) die klinische Erfahrung in diesem Spezialgebiet zu erweitern mit fundierten Kenntnissen in den rehabilitationsmedizinischen Konzepten bei Kindern und Jugendlichen mit malignen und hämatologischen Erkrankungen.

Sie sind dabei eingebunden in ein erfahrenes, offenes und hoch motiviertes Team von Menschen, die mit ihrer fachlichen Kompetenz gemeinsam Rehaziele definieren, Rehapläne entwickeln und Rehaerfolge Realität werden lassen. Das Konzept der Einrichtung wird seit 30 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und fortlaufend erfolgreich umgesetzt. Sei es als familienorientierte Rehabilitation für betroffene Kinder mit ihren Geschwistern und Eltern, sei es als kleingruppen-orientierte Rehabilitation bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Das Ärzteteam besteht derzeit aus 5 Fachärzten/innen (4 Pädiater und 1 Internist) sowie 3 Honorarärzten (Kinderkardiologie bzw. Chirurgie/Orthopädie). Ein weiterer Kollege (FA für Allgemeinmedizin) schließt derzeit in Freiburg seine pädiatrische Facharztweiterbildung ab und wird im nächsten Jahr wieder ins Team zurückkehren.

In der Rehaklinik Katharinenhöhe können Sie die Möglichkeiten der verschiedenen Therapieverfahren, die Interaktion der einzelnen Maßnahmen und den Synergieeffekt eines ganzheitlichen Rehabilitationskonzeptes kennen lernen. Vor allem aber werden die psychischen wie somatischen Krankheitsfolgen aus der größeren Distanz der Rehaklinik besonders deutlich und die Konzepte ihrer Therapie unmittelbar erfahrbar. So lassen sich wichtige Erkenntnisse wieder mit in die Akutklinik nehmen.

Daneben bietet die mehrwöchige Betreuung der Patienten unter Einbeziehung der Gesamtfamilie bzw. der Gruppe von Gleichaltrigen einen anderen Einblick in die psychosoziale Situation der Patienten und macht viele Verhaltensmuster und Auffälligkeiten erst verständlich.

Schließlich bietet die relativ große Zahl von Patienten aus einem weiten Einzugsbereich viele Möglichkeiten, in einem überschaubaren Zeitraum auch Patienten mit sehr seltenen hämatologisch-onkologischen Krankheitsbildern zu sehen und die Betreuungskonzepte der vielen Behandlungszentren zu vergleichen. Dies erweitert neben dem intensiven interdisziplinären Austausch im Team der Rehaklinik den Blick „über den Tellerrand“. In einem Zeitraum von 6 Monaten kann man bei uns >300 „neue“ Patienten mit hämatologisch-onkologischen Erkrankungen kennen zu lernen. Gerade aus dem besonderen Blickwinkel der Rehaklinik lässt sich der Verlauf von Diagnostik und Therapie bei den einzelnen Patienten retrospektiv analysieren und kann wichtige Informationen für das Vorgehen in vergleichbaren Situationen liefern.

Natürlich werden im Rahmen von Rehamaßnahmen häufig auch Elemente der onkologischen Therapie (insbesondere Erhaltungschemotherapien) durchgeführt und es ergeben sich immer wieder kritische Fragestellungen wie in der Akutklinik. Dabei fördert die vergleichsweise kleinere medizinische Infrastruktur den klinischen Blick und die eigenständige Entscheidungsfähigkeit.

Die Rehaklinik Katharinenhöhe liegt im Südschwarzwald zwischen Freiburg und Villingen-Schwenningen, wo viele unserer Mitarbeiter auch wohnen. Unsere Patienten kommen aus den pädiatrisch-onkologischen Zentrum in ganz Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland. Mit den Zentren für Kinder- und Jugendmedizin der südwestdeutschen Universitätskliniken besteht eine besonders enge Kooperation. Eine Weiterbildungsermächtigung für Pädiatrie (12 Mo.) und Kinder-Hämatologie/-Onkologie (6 Mo.) ist vorhanden.

Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen. Die konkreten Fragen der Vertragsgestaltung, Bezahlung und praktischen Realisierung einer solchen Phase der rehabilitationsmedizinischen pädiatrisch-onkologischen Weiterbildung möchten wir gerne mit Ihnen besprechen.

Dr. med.

Siegfried Sauter

Ärztlicher Leiter/Schwerpunkt: Onkologie, Sozialmedizin

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Schwerpunkt Kinder-Hämatologie und Onkologie
Sozialmedizin

Telefon: 07723 /6503 -123
Telefax: 07723 /6503 -120
E-Mail:Enable JavaScript to view protected content.